Willkommen
Persönlich
Was mir Handlesen bedeutet
Wann Handlesen?
Moderne Kunst des Handlesens
Angebot - Preise
Geschenkgutscheine
Kontakt
Literatur
Links
 
 

Persönlich

Geboren bin ich am 30. Juni 1957, im Sternzeichen Krebs, mit Aszendent Krebs.
Ich weiss also alles über Gefühle und Rückzug….

Seit 1978 lebe ich mit Bruno Murer unter einem Dach, seit 1984 sind wir verheiratet.
Wenn es so etwas wie einen „Seelenpartner“ gibt, dann hatte ich wohl die Gnade, ihn in Bruno zu treffen. „Das grösste Geschenk, das wir einem anderen Menschen machen können ist seine Freiheit, nämlich die Freiheit, sich selbst zu sein“. Ein Motto, an das wir uns immer wieder erinnern und uns so gegenseitig in unserer Entwicklung unterstützen.

Zu meiner Geschichte:
Ich stamme ursprünglich aus der Ostschweiz. Meine Grossmutter väterlicherseits war eine sehr geschäftstüchtige Frau, die damals schon gleichermassen eine Familie mit 5 Kindern und die Arbeit als Firmeninhaberin unter einen Hut brachte. So entstand eine erfolgreiche Unternehmerfamilie, ein „Clan“, der in der Region sehr bekannt war. Nun gibt es ja wohl in jeder grösseren Familie so etwas wie ein „schwarzes Schaf“, ein Mitglied, das den Ansprüchen und Anforderungen der anderen und des Umfelds nicht genügt. „Zufälligerweise“ übernahm mein Vater diesen Part. So lernte ich schnell, dass es zwei Sorten von Menschen gibt, nämlich die reichen und die weniger reichen – finanziell gesehen – und dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Und ich entwickelte den starken Wunsch nach Unabhängigkeit, der mich dazu bewog, mich früh auf meine eigenen Beine zu stellen.

Nach einer kaufmännische Lehre war ich jahrelang im Tourismus und in der Werbung tätig und stieg vor einigen Jahren in die Firma meines Mannes ein. Essen und Trinken waren schon immer eine gemeinsame Leidenschaft und bei „Bruno Murer Weinspezialitäten“ konnten wir diese Liebe sehr erfolgreich zum Beruf machen.

Zusammen leben und zusammen arbeiten stellt eine ganz andere Herausforderung an eine Partnerschaft. Ich bin dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte. Sie gehört zum „Fundus“ meiner Erlebnisse, aus dem ich heute bei meinen Beratungen schöpfen kann. Wichtig in diesem Fundus sind auch die unzähligen gelesenen Bücher und die vielen besuchten Seminare, die meinen Lebensweg beeinflussten und einen wertvollen Schatz darstellen, den ich gerne mit anderen teile.

Die Ausbildung am IIHA International Institut of Handanalyses war ein weiteres Puzzleteil auf meinem Weg zu mir selbst, ein sehr wichtiges. Das erlernte und erfahrene Wissen bildet heute die Basis meiner Arbeit. Und ich bin dankbar für jedes Paar Hände, in dem ich lesen darf. Hände sind heilig – ihnen gebührt unser Respekt und unsere Aufmerksamkeit.

 

Kurt Tepperwein / Felix Aeschbach,
Aus den Karten: Neue Kraft fürs Leben

Seite drucken